Programm »Artist/Designer in Lab«

Das Programm »Artist/Designer in Lab« eröffnet externen Kunstschaffenden sowie Designerinnen und Designern die Chance, ihre Ideen und Visionen in Kooperation mit Forschenden aus den Fraunhofer-Instituten des Netzwerkes „Wissenschaft, Kunst und Design“ umzusetzen.

mehr Info

Rahmenprogramm

Jährlich bietet das Netzwerk seinen Mitgliedern die Möglichkeit, im Rahmenprogramm »Wissenschaft, Kunst und Design« Projektanträge einzureichen, um fundierte Methoden für erfolgreiche Kollaborationen zwischen Wissenschaft und Kunst/Design zu entwickeln.

mehr Info

Summercamp

Das Summercamp adressiert Studierende der Fachrichtungen Kunst, Architektur und Design und dient der Generierung neuer Ideen durch die Symbiose aus wissenschaftlicher Herangehensweise und künstlerischer Perspektive.

mehr Info

Veranstaltungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog«

Die seit mehr als 10 Jahren erfolgreiche Veranstaltungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog« der Fraunhofer-Zentrale bringt Forscher und Kunstschaffende gemeinsam auf die Bühne - mit dem Ziel, wissenschaftliche komplexe Themen eindrucksvoll und verständlich zu präsentieren.

mehr Info

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Black Liquor

Black Liquor is a research project focussed on developing sustainable materials from the waste streams of the paper industry. We transform the unused lignin of their "black liquor" into environmentally friendly materials to replace ecologically harmful plastics. © Foto: Manuela Lingnau | Video: Esther Kaya Stögerer/weißensee kunsthochschule berlin

mehr Info

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

FÖNIKUS - smart Art

Bei FÖNIKUS handelt es sich um eine künstlerische Annäherung an thermische Formgedächtnislegierungen. Die Schmuckgestalterin Beate Eismann entwickelte das metallische Wesen mit poetischer Ausstrahlung im Rahmen eines Künstlerstipendiums. © Abgebildetes Objekt: Beate Eismann | Foto: Sascha Linke

mehr Info

Newsletter zum Netzwerk

Sie möchten mehr über uns und unsere Aktivitäten erfahren? Dann bitte schreiben Sie uns. Gern nehmen wir Sie in den Verteiler des Newsletters auf.

mehr Info

Kreativ, innovativ, relevant: Fraunhofer-Netzwerk bringt Forschende, Kunstschaffende und Designer*innen zusammen.

Wie kann Wissenschaft durch Kunst inspiriert werden – und umgekehrt? Welche Parallelen gibt es in der Arbeit von Forschenden und Kreativen? Wie können sie vom gegenseitigen Dialog profitieren? Diesen Fragen geht das Netzwerk »Wissenschaft, Kunst und Design« nach, das in der Fraunhofer-Gesellschaft gegründet wurde.

Fraunhofer Kunst Design
© Abgebildetes Objekt: Beate Eismann/Foto: Sascha Linke
»FÖNIKUS«, kinetisches Objekt, thematische Formgedächtnislegierungen: Studie Nr. 1. Künstlerische Idee und technische Umsetzung: Beate Eismann. Objektentstehung unterstützt durch smart³ e.V. (www.smarthoch3.de)

»Zwischen Kunst und Wissenschaft bestehen einige Parallelen: Kreativität, Beharrlichkeit, das exzellente Beherrschen des jeweiligen Handwerks, nicht zuletzt der Anspruch, mit der eigenen Arbeit eine Wirkung in die Gesellschaft hinein zu erzielen – das sind Anforderungen, die meiner Ansicht nach für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ebenso gelten wie für Künstlerinnen und Künstler. Wenn sie miteinander ins Gespräch kommen, entstehen neue Blickwinkel, die neue Ideen möglich machen«, sagt Prof. Ralf B. Wehrspohn, Gründungsinitiator des Netzwerks.

Die beteiligten Fraunhofer-Institute und –Einrichtungen werden über das jährliche Rahmenprogramm »Wissenschaft, Kunst und Design« zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen, um fundierte Methoden für erfolgreiche interdisziplinäre Kollaborationen zu entwickeln. Für die künstlerische Praxis lobt das Netzwerk zudem den Wettbewerb »Artist/Designer in Lab« aus.

 

Aktuelles

 

28.10.2020

Jetzt bewerben!

Das Programm »Artist/Designer in Lab« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« geht in die dritte Runde. Designer*innen aller Fachrichtungen sind aufgerufen, zusammen mit Fraunhofer ihre Projektideen zum Thema »Design als integrierter Bestandteil anwendungsnaher Forschung und Entwicklung« einzureichen.

Einsendeschluss neu bis 18.12.2020!

 

18.9.2020

Wissenschaft trifft auf Design

Forschende des Fraunhofer WKI und Designer*innen aus dem greenlab der Weißensee Kunsthochschule Berlin kooperierten im Rahmenprogramm des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design«, um Anwendungsmöglichkeiten für den pflanzlichen Rohstoff Lignin zu entwickeln.

 

26.6.2020

Buch »Designed by Fraunhofer« erschienen

»Designed by Fraunhofer« - so lautet der Titel eines gebundenen Buches, das während des Corona-Lockdowns im März 2020 erschienen ist. Das Buch ist Ergebnis des Projekts »Designed by Fraunhofer«, das im Februar 2019 im Rahmenprogramm des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« gestartet ist.

 

27.5.2020

»BRAINPALACE – Macht der Gedanken«

Am 27. Mai öffnet mit einer digitalen Vernissage die neue Ausstellung BRAINPALACE im STATE Studio Berlin. Tauchen Sie ein in die Licht- und Klangwelt von BRAINPALACE und erleben Sie die Künstlerin Tatjana Busch, die Medienkünstler Daniel Dalfovo und Christian Losert sowie Fraunhofer-Forscher und weitere Experten im Talk mit Christian Rauch von STATE Studio.

Termine

Veröffentlichungen

Anmeldung Newsletter

Presse