Presse

Abbrechen
  • »Design als Bestandteil anwendungsnaher Forschung und Entwicklung« / 2022

    Aufruf zum Ideenwettbewerb »Designer in Lab 2023« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design«

    02. November 2022

    Das erfolgreiche Programm »Artist/Designer in Lab« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« geht in die fünfte Runde. Es richtet sich an Designschaffende, die in den interdisziplinären Austausch und in die Zusammenarbeit mit der Fraunhofer-Gesellschaft treten möchten, um ihr Projekt durch die spezifische wissenschaftliche Expertise der Fraunhofer-Forschenden zu bereichern. Ab sofort können Interessierte mit den Fraunhofer-Instituten des Netzwerks Tandemkooperationen bilden und gemeinsam Projektideen einreichen. Die Gewinnerprojekte werden mit insgesamt 60 000 € unterstützt, innerhalb einer sechsmonatigen Residenz bei Fraunhofer ab April 2023 gemeinsam verwirklicht und Ende 2023 in einer Ausstellung veröffentlicht. Einreichungen sind bis 15. Dezember 2022 möglich.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-Netzwerk »Wissenschaft, Kunst und Design« hat ab dem 1.Oktober 2022 zwei neue Sprecher: Die Mitgliederversammlung wählte am 2. September 2022 Prof. Dr.-Ing. Jens Krzywinski (Fraunhofer IVI) sowie Prof. Dr.-Ing. Welf-Guntram Drossel (Fraunhofer IWU) als Netzwerksprecher für 3 Jahre. Prof. Dr. Krzywinski ist Leiter des »DesignLab for Applied Research«, einer Kooperation der Fraunhofer-Gesellschaft und der TU Dresden. Prof. Dr. Drossel ist geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz. Die ehemaligen Sprecher Prof. Dr.-Ing. Bohumil Kasal und Prof. Dr. Matthias Klingner wurden im Rahmen der 9. Mitgliederversammlung in Kaiserslautern feierlich verabschiedet.

    mehr Info
  • © Marianne Sellmair/Fraunhofer

    Vom 28. August bis zum 3. September 2022 fand das dritte Fraunhofer-Summercamp in Kaiserslautern statt. Thema des diesjährigen Camps war »Future Living: Hightech trifft Tradition«. Zwölf Studierende sowie sechs Fraunhofer-Forschende nutzten die exzellente Forschungsinfrastruktur in inspirierender Atmosphäre und traten in den drei Teams »Leben«, »Wohnen« und »Wertschöpfen« in den kreativen Austausch.

    mehr Info
  • Summercamp in Kaiserslautern - Hightech trifft Tradition

    Pressemitteilung / 25. August 2022

    © Carl Picard

    Auch 2022 lädt das Fraunhofer-Netzwerk »Wissenschaft, Kunst und Design« zum alljährlichen Summercamp ein – und das an einen ganz besonderen Ort: Vom 28. August bis zum 3. September kommen kreative Studierende und Fraunhofer-Forschende im Natursteinbruch Schweinstal bei Kaiserslautern zusammen, um in einem Ideenwettbewerb innovative Konzepte und Prototypen zu entwickeln. Das Thema: »Future Living – Hightech trifft Tradition«. Unterstützt werden die Studierenden unter anderem vom Mitarbeitenden des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM und des Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE.

    mehr Info
  • Rahmenprogramm 2022 - Förderungen stehen fest

    Pressemitteilung / 21. Juni 2022

    © Ivana Bilz URKERN

    In der 5. Förderperiode im Rahmenprogramm des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« beteiligten sich 12 Mitgliedsinstitute und reichten einen entsprechenden Projektantrag ein. Der Programmausschuss unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Kurz, Mitglied des Vorstands der Fraunhofer-Gesellschaft, entschied sich in seiner Sitzung am 7. Juni 2022 für eine Förderung von insgesamt sieben Projekten, sechs direkt aus dem Förderbudget des Rahmenprogramms und eines über eine anteilige Förderung.

    mehr Info
  • Im Ideenwettbewerb »Artist/Designer in Lab« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« (WKD) gibt es erstmalig fünf Gewinner-Projekte. Mit einer Fördersumme von jeweils bis zu 10.000 Euro können die Künstlerinnen und Künstler ihre Ideen und Visionen in Kooperation mit Forschenden der Fraunhofer-Netzwerk-Institute umsetzen.

    mehr Info
  • © Jordan Katz

    Das erfolgreiche Programm »Artist / Designer in Lab« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« geht in die vierte Runde und macht das Labor zum Atelier. Anders als im Vorjahr wendet sich das Programm in dieser Runde an Künstlerinnen und Künstler aller Fachrichtungen. In Kooperation mit Fraunhofer-Instituten des Netzwerks können diese ihre Projektideen einreichen. Die Gewinnerprojekte werden mit insgesamt 25 000 Euro unterstützt. Einreichungen sind bis 17. Dezember 2021 möglich.

    mehr Info
  • Erstmals gibt es im Ideenwettbewerb »Artist/Designer in Lab« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« (WKD) vier Gewinner-Projekte. Mit einer Fördersumme von jeweils 10.000 Euro können die Designerinnen und Designer ihre Ideen und Visionen in Kooperation mit Forschenden der Fraunhofer-Netzwerk-Institute umsetzen.

    mehr Info
  • Das erfolgreiche Programm »Artist/Designer in Lab« des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« wird in einer dritten Auflage fortgesetzt. Anders als in den Jahren zuvor wendet sich das Programm in dieser Runde an Designerinnen und Designer aller Fachrichtungen. In Kooperation mit Fraunhofer-Instituten des Netzwerks können diese Projektideen zum Thema »Design als integrierter Bestandteil anwendungsnaher Forschung und Entwicklung« einreichen. Die Gewinnerprojekte werden mit insgesamt 25 000 Euro unterstützt, Einreichungen sind bis 18. Dezember 2020 (ehemals 30. November 2020) möglich.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IVI

    »Designed by Fraunhofer« - so lautet der Titel eines gebundenen Buches, das während des Corona-Lockdowns im März 2020 erschienen ist. Das Buch ist Ergebnis des Projekts »Designed by Fraunhofer«, das im Februar 2019 im Rahmenprogramm des Fraunhofer-Netzwerks »Wissenschaft, Kunst und Design« gestartet ist. Ziel war es, die Relevanz von Design - speziell im Bereich der Produktentwicklung - bei Fraunhofer zu fördern und mittelfristig einen sichtbaren Mehrwert für die Institute hinsichtlich erfolgreicher Projektakquisition, projektintegrierter und -begleitender Objektgestaltung sowie Möglichkeiten der Vermarktung zu erzeugen.

    mehr Info